Achtung!

Wir betreiben die Seite nicht mehr aktiv. Ihr könnt aber gern Beiträge anlegen, links unter "Anleitung" erfahrt ihr, wie das geht.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Oktober 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Aktuelle Beiträge

Nebenjob in Potsdam für...
Wir sind auf der Suche nach einem*r aufgeschlossenen,...
hu-studenten - 15. Jan, 23:00
Bei all den schwarzen...
Bei all den schwarzen Schafen da draußen, hier eine...
Jenson (Gast) - 28. Jul, 12:57
Korrekturlesen von Doktorarbeiten...
Sie haben viel Mühe und ein paar Jahre Ihres Lebens...
Dr. Eisele - 3. Apr, 18:30
Hartz 4 Bescheid prüfen...
Wer von Hartz 4 betroffen ist, kann sich auf einer...
hu-studenten - 7. Jan, 23:28
Korrekturlesen und Lektorat...
Nach über 5000 korrigierten Arbeiten, davon etwa 2000...
Dr. Eisele - 18. Dez, 14:35

Freitag, 24. Oktober 2008

Joschka Fischer spekuliert an der Humboldt-Universität über den neuen US-Präsidenten

SPIEGEL-Gespräch mit dem Bundesaußenminister a.D. am 27. Oktober 2008 im Audimax der HU Berlin.

Amerika wählt am 4. November seinen 44. Präsidenten und die Welt schaut gespannt zu. Denn diesmal stehen sich im Wahlkampf zwei idealtypische Kandidaten gegenüber: Barack Obama, der junge Repräsentant einer neuen Generation, charismatisch und ein blendender Redner. Gegen ihn tritt John McCain an, ein älterer Herr, amerikanischer Held und Außenseiter seiner Partei.

Welche Rolle spielt bei der Wahl möglicherweise die Hautfarbe des zukünftigen US-Präsidenten und wie wirkt sich die Einstellung beider Kandidaten zum Irak-Krieg auf das Wahlergebnis aus? Welches Gewicht hat die derzeitige Krise des Kapitalismus beim Urnengang der Amerikaner?

Diese und andere Fragen diskutiert der Bundesaußenminister und Vizekanzler a. D., Joschka Fischer, am Montag, 27. Oktober 2008, mit SPIEGEL-Redakteur Gerhard Spörl live im Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Veranstaltung unter dem Titel „Wer wird der 44. US-Präsident? Eine Supermacht definiert sich neu" wird um 18 Uhr durch Professor Christoph Markschies, Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin, eröffnet. Der Eintritt ist frei.


Montag, 27. Oktober 2008


Humboldt-Universität zu Berlin

Audimax im Hauptgebäude der Universität

Unter den Linden 6

10099 Berlin

Kommunikations-Jobs

Anzeigen

120x600_wirtschaft-marketing_2012

Anzeigen

Status

Online seit 6826 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jan, 23:00

Impressum

Siehe links: Impressum Kontakt: medienforum@email.de
Google

Suche

 

Credits


Aktionsangebot
Anleitung
Arbeitsplatz
Berufseinstieg
Buechertipps
Campus
Diplomarbeitskorrekturen
Doktoranden
Essen und Trinken
Feiern
Fernstudium
Geld
Hochschulzugang
Impressum
Internationales
Jobs
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren